Würzburg

Einbruch in fränkische Arztpraxis: Anwohner schlägt Alarm

Alarm in der Nacht: Ein Anwohner beobachtet, wie zwei Männer versuchen in eine fränkische Arztpraxis einzubrechen. Die Polizei nimmt sie unweit des Tatorts fest.
Artikel drucken Artikel einbetten
Zwei Männer haben in Unterfranken versucht in eine Arztpraxis einzubrechen. Symbolfoto: Daniel Bockwoldt/dpa
Zwei Männer haben in Unterfranken versucht in eine Arztpraxis einzubrechen. Symbolfoto: Daniel Bockwoldt/dpa

In der Nacht auf Mittwoch (18. Dezember 2019) haben Kriminelle versucht, in eine Arztpraxis im unterfränkischen Würzburg einzubrechen. Ein Anwohner hörte gegen 01.30 Uhr klirrendes Glas, sah aus dem Fenster und bemerkte zwei Männer: Er alarmierte per Notruf die örtliche Polizei.

Würzburg: Zweiter Zeuge meldet Autoeinbruch

Die Beamten leiteten sofort eine Fahndung ein. Gegen 2 Uhr meldete sich ein zweiter Zeuge, der unweit der Arztpraxis beobachtete, wie die beiden Männer versuchten, ein Auto aufzubrechen. Polizisten nahmen die Kriminellen nur wenige Minuten später fest.

Die Männer sind 24 und 39 Jahre alt. Der 24-Jährige wurde am Mittwoch bereits einem Ermittlungsrichter vorgeführt. Der Richter erließ einen Haftbefehl wegen besonders schwerem Diebstahl. Der 39-Jährige kam frei.

Die Kriminalpolizei ermittelt in diese Fall. Die unterfränkische Polizei ermutigt die Bevölkerung bei verdächtigen Situationen den Notruf zu wählen - so geht es richtig:

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren