Waldbrunn
Fahrerflucht

Drei Schwerverletzte bei Unfall auf A3 im Kreis Würzburg - Verursacher flüchtet

Am Freitagabend ist es auf der A3 im Kreis Würzburg zu einem schweren Unfall gekommen. Drei Menschen wurden schwer verletzt, der Verursacher ist flüchtig.
Artikel drucken Artikel einbetten
Drei Schwerverletzte bei Unfall auf A3 im Kreis Würzburg. Foto: NEWS5 / Merzbach
Drei Schwerverletzte bei Unfall auf A3 im Kreis Würzburg. Foto: NEWS5 / Merzbach
Am Freitagabend, kam es auf der Autobahn A3 in Fahrtrichtung Frankfurt a. Main, auf Höhe der Ortschaft Waldbrunn zu einem folgenschweren Unfall. Dies berichtet die Polizei.

Gegen 17:25 Uhr wechselte der Fahrer eines unbekannten Autos vom rechten auf den mittleren Fahrstreifen. Hierbei übersah er einen sich von hinten nähernden VW. Der Fahrzeugführer des VW wich, um einen Zusammenstoß zu verhindern, auf den linken Fahrstreifen aus. Dort befand sich jedoch ein Seat mit hoher Geschwindigkeit und es kam zu einem seitlichen Zusammenstoß.

Beide Fahrzeugführer verloren die Kontrolle über ihre Fahrzeuge. Der VW überschlug sich mehrmals und kam auf dem Dach zum Liegen. Der Seat wiederum schleuderte quer über die Fahrbahn und prallte gegen einen auf dem rechten Fahrstreifen fahrenden Lkw. Ein weiterer nachfolgendes Auto konnte nicht mehr rechtzeitig anhalten und prallte in den auf dem Dach liegenden VW.


Unfallverursacher flüchtet

Die Autobahn ist an der Unfallstelle dreispurig ausgebaut. Eine Geschwindigkeitsbegrenzung existiert dort nicht. Drei Fahrzeuginsassen aus den verunfallten Pkws mussten mit Verletzungen in umliegende Krankenhäuser eingeliefert werden. Der entstandene Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf 61.500 Euro. An der Unfallstelle waren insgesamt 18 Mann aus zwei freiwilligen Feuerwehren sowie drei Rettungswägen und drei Notärzte im Einsatz.

Der Fahrer des unfallverursachenden Fahrzeuges ist flüchtig. Wer kann Hinweise zum flüchtigen Fahrzeug geben? Die Polizei bittet mögliche Zeugen sich unter der folgenden Telefonnummer oder E-Mail Adresse zu melden. Verkehrspolizeiinspektion Würzburg-Biebelried Telefonnummer 09302-9100 oder E-Mail vpi.wuerzburg-biebelried@polizei.bayern.de

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.