Laden...
Würzburg
Polizeibericht

Brand in Lagerhalle in Würzburg bei Rückbauarbeiten

In Würzburg ist bei Rückbauarbeiten in einer Lagerhalle ein Feuer ausgebrochen. Es entstand jedoch kein Sachschaden.
Artikel drucken Artikel einbetten
Symbolfoto: Ronald Rinklef
Symbolfoto: Ronald Rinklef
Weder Verletzten noch ein Sachschaden sind die Bilanz eines Brandes in einer Lagerhalle am Donnerstagabend. In der Halle, in der ehemals eine Recyclingfirma untergebracht war, kam es zu einem Schwelbrand. Die Berufsfeuerwehr Würzburg löschte die Flammen zügig ab. Die Kripo Würzburg hat die Ermittlungen aufgenommen.

Am Donnerstagabend gegen 17:00 Uhr war aus noch unbekannten Gründen ein Schwelbrand entstanden, der schnell entdeckt wurde. Gebrannt hatte ein Sand-Plastikabfallgemisch in einem Eisenbehälter. In der Lagerhalle im Neuen Hafen war es im vergangenen Jahr durch produktionsimmanente Probleme der früheren Betreiber einer Recyclingfirma bereits zu einigen Bränden gekommen. Aktuell steht die Halle leer, eine Firma ist mit Rückbauarbeiten beauftragt.

Die Berufsfeuerwehr und die freiwillige Feuerwehr aus dem Bereich Würzburg waren mit 35 Einsatzkräften und mehreren Fahrzeugen vor Ort. Sie hatten den Brand schnell abgelöscht. Für die Bevölkerung bestand durch das Feuer und die Rauchentwicklung zu keinem Zeitpunkt eine Gefahr.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren