Arnstein
Unfall

Zementlaster stürzt bei Arnstein Böschung hinab

Am Montagabend ist bei Arnstein im Kreis Main-Spessart ein Zementlaster eine Böschung hinab gestürzt. Der Fahrer wurde leicht verletzt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Symbolfoto: Christopher Schulz
Symbolfoto: Christopher Schulz
Der 50-jährige Fahrer hatte seinen Sattelzug gegen 17:45 Uhr auf der B 26 in Richtung Arnstein im Kreis Main-Spessart gesteuert. Kurz nach dem Ortsausgang von Binsfeld kam das Fahrzeug laut Polizei in einer Rechtskurve aus bislang ungeklärter Ursache nach links von der Fahrbahn ab.

Der mit 26 Tonnen Zement beladene Silolaster durchbrach kurz nach einer Brücke über die Wern die Leitplanke und stürzte rund fünf Meter eine Böschung hinab. Dort blieb er auf der linken Fahrzeugseite auf einer Wiese liegen. Der 50-Jährige konnte sich selbst befreien, glücklicherweise erlitt er nur leichte Verletzungen. Der Rettungsdienst brachte den Mann in eine Klinik.

Der Sachschaden wird sich nach derzeitigen Schätzungen auf rund 150.000 Euro belaufen. Der Sattelzug musste mit einem Kran geborgen werden. Zuvor musste aber noch die Ladung mit einem Spezialgerät abgepumpt werden.
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren