Helmstadt
Gefährlicher Seitenwind

Unfall auf A3: Gespann mit Wohnwagen reißt auseinander

Ein Wohnwagengespann ist am Samstagmittag auf der A3 bei Helmstadt von einer seitlichen Windböe erfasst worden. Der Fahrer verlor die Kontrolle, das Gespann riss auseinander und der Pkw überschlug sich auf der Fahrbahn.
Artikel drucken Artikel einbetten
Auf der A3 bei Helmstadt hat am Samstag der Fahrer eines Wohnwagengespanns die Kontrolle verloren und sich mit seinem Pkw überschlagen. Foto: Berthold Diem
Auf der A3 bei Helmstadt hat am Samstag der Fahrer eines Wohnwagengespanns die Kontrolle verloren und sich mit seinem Pkw überschlagen. Foto: Berthold Diem
+9 Bilder
Wie die Polizei mitteilte, war das Gespann eines 53-jährigen Niederländers gegen 14:30 Uhr etwa drei Kilometer vor der Anschlussstelle Helmstadt bei Uettingen auf der A3 in Richtung Nürnberg unterwegs, als es von einer seitlichen Windböe erfasst wurde. Der Fahrer verlor daraufhin die Kontrolle über das Fahrzeug und prallte gegen eine Betongleitwand, der Wohnwagen riss von der Anhängerkupplung ab und kam etwa 100 Meter weiter im Grünstreifen zum Stehen.

Der Pkw war mit vier Insassen besetzt gewesen. Lediglich der Beifahrer hatte offensichtlich Verletzungen davon getragen. Vorsorglich wurden jedoch alle Insassen in ein Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden wird auf zirka 6000 Euro geschätzt.

Während der Unfallaufnahme kam es auf der A3 in Fahrtrichtung Süden zu Behinderungen, der Verkehr wurde einspurig an der Unfallstelle vorbeigeleitet.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.