Neubrunn bei Würzburg
Überholmanöver

Schwerer Unfall mit einem Lkw im Landkreis Würzburg

Bei einem Verkehrsunfall zwischen Neubrunn und Böttigheim wurden drei Menschen schwer verletzt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Der Unfall ereignete sich zwischen Neubrunn und Böttigheim. Symbolfoto: Ronald Rinklef
Der Unfall ereignete sich zwischen Neubrunn und Böttigheim. Symbolfoto: Ronald Rinklef
Am Abend ist es zwischen Neubrunn und Böttigheim zu einem Verkehrsunfall gekommen, in den zwei Pkw und ein Lkw verwickelt waren. Drei Personen wurden mit schweren Verletzungen in Kliniken gebracht, berichtet die Polizei.

Ein 28-Jähriger war mit seinem Sattelzug gegen 16.15 Uhr auf der Wü 11 von Neubrunn kommend in Fahrtrichtung Böttigheim unterwegs. Eine Seat-Fahrerin wollte diesen Laster überholen. Offenbar übersah sie hierbei den Gegenverkehr. Die Frau schaffte es nicht mehr, den Seat rechtzeitig wieder auf ihre Spur zu lenken und prallte mit einem entgegenkommenden Fiat zusammen.

Anschließend zog der Seat wieder auf die rechte Spur und berührte dort den Laster in der Front. Der Fahrer des Sattelzuges machte eine Vollbremsung und rutschte mit seinem Lkw anschließend in den Graben. Die Zugmaschine blieb dort aufrecht stehen, der Anhänger kippte jedoch zur Seite.
Auch der Seat kam erst im Straßengraben neben der Fahrbahn zum Stehen.

Während der Fahrer des 40-Tonners sowie sein Beifahrer mit dem Schrecken davon kamen, erlitten die Fahrerin des Seat sowie die beiden Insassen des Fiat schwere Verletzungen und wurden mit Rettungswägen und Hubschraubern in umliegende Kliniken gebracht.

Die Freiwillige Feuerwehr aus Werbach war vor Ort im Einsatz. An dem Seat entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von etwa 8000 Euro. Der Schaden am Fiat wird sich auf rund 4000 Euro, der am Sattelzug auf etwa 5000 Euro belaufen. Für die Bergung der unfallbeteiligten Fahrzeuge ist auch ein Kran im Einsatz und die Wü 11 war deshalb noch bis in die Abendstunden gesperrt.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren