Würzburg
Drogenpolitik

"Marijuana March": 400 fordern in Würzburg Legalisierung

Marschieren gegen das Hanfverbot: Am Samstagnachmittag demonstrierten mehrere hundert Menschen in der Würzburger Innenstadt für Legalisierung.
Artikel drucken Artikel einbetten
Symbolbild  Foto: Torsten Leukert/dpa
Symbolbild Foto: Torsten Leukert/dpa
Die Demonstration in Würzburg war Teil einer Kampagne, die sich "Global Marijuana March 2015" nennt. Wie die Polizei mitteilte, hat der Deutsche Hanfverband im Internet angekündigt, dass in 26 weiteren deutschen Großstädten und vielen hundert Städten weltweit Kundgebungen mit gleichem Inhalt stattfinden.

Nur wenige halten bis zum Schluss durch

Gegen 15 Uhr fanden sich zu einer Auftaktkundgebung am Bahnhofsvorplatz etwa 400 Teilnehmer ein. Der Demonstrationszug führte durch die Innenstadt bis zur Hofstraße, wo es eine Abschlusskundgebung gab. Bis dahin hatte sich die Teilnehmerzahl laut Polizei bereits auf etwa 60 Personen reduziert. Um 17.20 Uhr war die Kundgebung in Würzburg ohne besondere Zwischenfälle beendet.
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren