Laden...
Mainstockheim
Geisterfahrer

Lkw wendet auf Autobahn und fährt sich fest

Eine folgenschwere Entscheidung traf der Fahrer eines Sattelzuges bei Mainstockheim, als er in der Nacht von Freitag auf Samstag gegen 2 Uhr seinem Navigationsgerät blind vertraute.
Artikel drucken Artikel einbetten
Symbolfoto: dpa
Symbolfoto: dpa
Der 33-Jährige war in der Nacht zum Samstag auf dem Weg zu einem Rastplatz, als er am Autobahnkreuz Biebelried bei Würzburg falsch abbog. Sein Navi forderte ihn auf, bei nächster Gelegenheit zu wenden. Dies setzte er prompt um - auf der Zufahrt zur A7. Nach Angaben der Polizei fuhr der Mann mit seinem Vierzigtonner in falscher Fahrtrichtung zurück.

Als ihm sein Fehler durch ein entgegenkommendes Fahrzeug bewusst wurde, versuchte er erneut, auf der Autobahn zu wenden. Nach einer kurzen Fahrt über den Grünstreifen blieb der Sattelzug im Erdreich stecken und kam quer zur Fahrbahn zum Stehen.

Die Bergung des Sattelzuges gestaltete sich schwierig. Insgesamt war die Nebenfahrbahn der A7 für knapp drei Stunden gesperrt. Glücklicherweise kam durch die Irrfahrt des 33-Jährigen niemand zu Schaden.

Die Polizei bittet Zeugen des Vorfalls oder etwaige durch den Sattelzug gefährdete Verkehrsteilnehmer, sich mit der Verkehrspolizei Würzburg-Biebelried unter der Telefonnummer 09302/910-130 in Verbindung zu setzen.


Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.