Hösbach

Lkw-Unfall auf A3: drei Verletzte, hoher Schaden

Bei einem Lkw-Auffahrunfall auf der A3 in Unterfranken sind am Dienstag drei Menschen verletzt worden, einer davon schwer.
Artikel drucken Artikel einbetten
Symbolfoto: dpa
Symbolfoto: dpa
Nach ersten Erkenntnissen der Polizei war ein 60-jähriger Kraftfahrer am späten Nachmittag mit seinem Lkw auf dem rechten Fahrstreifen in Fahrtrichtung Nürnberg unterwegs. Als der 44-jährige Fahrer eines Lastwagens vor ihm verkehrsbedingt abbremsen musste, konnte der 60-Jährige nicht mehr rechtzeitig reagieren und prallte in das Heck seines Vordermannes.

Der Ältere der beiden war infolge der Wucht des Aufpralls kurzzeitig in seinem Führerhaus eingeklemmt, hatte sich aber selbst befreien können. Schwerverletzt brachte ihn der Rettungsdienst nach einer Erstversorgung vor Ort in ein Krankenhaus. Die beiden Insassen des vorausgefahrenen Lastwagens blieben leicht verletzt. Auch sie kamen jedoch in eine Klinik.

Der insgesamt entstandene Blechschaden beläuft sich auf rund 50.000 Euro.
Vor Ort im Einsatz waren neben zwei Streifenwagen der Verkehrspolizeiinspektion Aschaffenburg-Hösbach, auch der Rettungsdienst, sowie die örtlichen Freiwilligen Feuerwehren mit etwa zehn Fahrzeugen und 50 Einsatzkräften. Außerdem unterstützte die Autobahnmeisterei Hösbach unter anderem die erforderlichen Absicherungsmaßnahmen der Unfallstelle.

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.