Laden...
Würzburg
Polizeieinsatz

Betrunkener hantiert in Würzburg mit Waffe herum

Ein betrunkener Mann hat am Donnerstagabend in Würzburg-Heuchelhof mit einer Waffe herumhantiert.
Artikel drucken Artikel einbetten
Softairwaffen sehen täuschend echt aus. Foto: Archiv
Softairwaffen sehen täuschend echt aus. Foto: Archiv
Am Donnerstagabend hat ein betrunkener Würzburger auf einer Parkbank mit einer Waffe herumhantiert. Ein Zeuge beobachtete dies und verständigte umgehend die Polizei, die die Situation klärte und den Mann mitnahm.

Gegen 19:45 Uhr hatte sich ein Zeuge gemeldet und mitgeteilt, dass am Place de Caen ein Mann mit einer Waffe herumspielen würde. Weil zunächst nicht klar war, um welche Art von Waffe es sich handelt, nahm sich eine Zivilstreife der Sache an.

Die Polizisten forderten den betrunkenen Würzburger auf, die Waffe herauszugeben, was dieser dann auch tat. Bei der späteren Überprüfung stellte sich schließlich heraus, dass es sich um eine täuschend echt aussehende Softairwaffe gehandelt hatte.

Der 41-Jährige, der es bei einem Alkotest immerhin auf knapp 1,5 Promille brachte, wurde daraufhin in Sicherheitsgewahrsam genommen und musste die Nacht in einer Arrestzelle der Polizei verbringen. Gegen ihn wird nun wegen eines Verstoßes gegen das Waffengesetz ermittelt.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren