Großostheim
Festnahme

Betrunkener Einbrecher auf frischer Tat ertappt

Offenbar zu schnell für einen Einbrecher waren in der Nacht zum Sonntag mehrere Streifenbesatzungen der Polizei, die noch am Tatort einen 36-Jährigen festnehmen konnten. Der Mann hatte zudem vor Ort hohen Sachschaden angerichtet und war betrunken und ohne Führerschein zum Tatort gefahren.
Artikel drucken Artikel einbetten
Symbolbild: Matthias Hoch
Symbolbild: Matthias Hoch
Der Spurenlage nach zu urteilen, hatte der Mann aus dem Landkreis Aschaffenburg an dem Geschäft in der Breite Straße mit einem selbst gebauten Geißfuß die Eingangstüre gewaltsam geöffnet. Im Inneren hatte der Einbrecher bereits drei Behältnisse mit Zigaretten im Wert von nahezu 2000 Euro gefüllt. Zudem hatte er eine Kasse mit etwa 200 Euro geleert und Tabakwaren im Wert von noch einmal knapp 300 Euro zusammen gepackt.

Der Beschuldigte hatte bei seinem Treiben allerdings Alarm ausgelöst. Als dieser dann bei der Polizeiinspektion Aschaffenburg einging, machten sich gleich mehrere Streifenbesatzungen auf den Weg und umstellten das Objekt. Unterstützt wurden sie von Beamten der zivilen Einsatzgruppe, der Kripo Aschaffenburg und der Alzenauer Polizei.

Als der 36-Jährige merkte, dass die Polizei im Anmarsch war, versuchte er, über einen Hinterhof zu flüchten.
Um dorthin zu gelangen, musste er drei Türen gewaltsam öffnen. Dann kletterte er sogar über einen 3,5 Meter hohen Zaun und verletzte sich am Fuß, als er wieder herunter sprang. Danach war die Flucht für den Mann zu Ende. Er wurde festgenommen und zunächst zur Behandlung der Fußverletzung in ein Krankenhaus gebracht. Danach ging es zur Dienststelle der Polizei.

Nachdem sich herausgestellt hatte, dass der amtsbekannte Einbrecher mit einem Pkw vorgefahren war, der in knapp 100 Meter Entfernung vom Tatort abgestellt war, musste er sich auch noch einer Blutentnahme unterziehen. Ein Alkotest hatte einen Wert von 1,2 Promille ergeben. Die in diesen Fällen übliche Sicherstellung des Führerscheins erübrigte sich. Der Mann hatte nämlich keinen Führerschein.

Den Rest der Nacht verbrachte der Festgenommene in einer Arrestzelle der Aschaffenburger Polizei. Bei seiner Vernehmung durch den Sachbearbeiter der Polizeiinspektion Aschaffenburg legte der Beschuldigte ein umfangreiches Geständnis ab. Nachdem der Mann über einen festen Wohnsitz verfügt und auch ansonsten kein Haftgrund vorlag, wurde er in Absprache mit der Staatsanwaltschaft Aschaffenburg nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt. Gegen den 36-Jährigen läuft jetzt ein Ermittlungsverfahren u.a. wegen besonders schweren Diebstahls, Trunkenheit im Verkehr und Fahrens ohne Fahrerlaubnis. pol
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren