Veitshöchheim
Vollsperrung

B27: Frontalzusammenstoß mit Wohnmobil - 5 Personen verletzt

Bei einem Verkehrsunfall auf der B27 sind am Montagnachmittag insgesamt fünf Personen verletzt worden. Ein Pkw war offenbar auf die Gegenspur geraten und dort frontal mit einem Wohnmobil kollidiert. Die Bundesstraße war auf Höhe Veitshöchheim gut eine Stunde lang komplett gesperrt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Symbolfoto: Stephan Jansen dpa/lby
Symbolfoto: Stephan Jansen dpa/lby
Laut Polizei war nach derzeitigem Sachstand ein VW Polo mit Landshuter Zulassung gegen 14.20 Uhr von Karlstadt in Richtung Würzburg unterwegs. In einer leichten Rechtskurve geriet der Pkw aus noch ungeklärter Ursache nach links auf die Gegenspur. Dort kam es in der Folge zum Frontalzusammenstoß mit einem entgegenkommenden Wohnmobil aus Aalen.

Die drei Insassen im VW Polo und ein Ehepaar im Wohnmobil wurden schwer, aber glücklicherweise nicht lebensbedrohlich, verletzt. Alle kamen nach einer Erstversorgung durch den Rettungsdienst mit Rettungswagen ins Krankenhaus. Die beiden beteiligten Fahrzeuge haben nach dem Verkehrsunfall nur noch Schrottwert. Die Schadenshöhe dürfte sich nach ersten Schätzungen auf knapp 20.000 Euro belaufen.

Die Unfallaufnahme erfolgte durch Beamte der Polizeiinspektion Würzburg-Land.
Außerdem befand sich neben Polizei und Rettungsdienst auch die Freiwillige Feuerwehr Veitshöchheim mit etwa 30 Einsatzkräften vor Ort.

Zum Zwecke der Unfallaufnahme und der erforderlichen Bergungsarbeiten blieb die Bundesstraße bis etwa 15.30 Uhr komplett gesperrt. Zur Stunde (15.45 Uhr) ist die Fahrbahn halbseitig wieder freigegeben. Der Verkehr wird durch die Feuerwehr an der Unfallstelle vorbeigeleitet. pol/la

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.