Riedenheim

Auto überschlägt sich bei Riedenheim

Sachschaden in Höhe von 2000 Euro ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Dienstagmorgen gegen 06.55 Uhr bei Riedenheim (Landkreis Würzburg) ereignete.
Artikel drucken Artikel einbetten
Symbolbild: Christopher Schulz
Symbolbild: Christopher Schulz
Ein 20-jähriger Autofahrer war auf der Staatsstraße 2268 von der B19 her kommend in Richtung Röttingen unterwegs. Da die Fahrbahn auf einer Länge von 200 Metern mit Öl verschmiert war, kam sein VW Polo ins Schleudern, prallte gegen eine Leitplanke und blieb schließlich erheblich beschädigt liegen.

Glücklicherweise wurde der junge Mann nicht verletzt. Die Feuerwehr musste die Ölspur großflächig abstreuen. Zur Fahrbahnreinigung musste eine Spezialfirma zugezogen werden. Der Verursacher der Verschmutzung ist nicht bekannt.

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.