Würzburg
Franken-Tatort

Liebelei im Franken-Tatort: Geht da was zwischen den Kommissaren?

Sebastian Fleischer gilt als unaufgeregter Tatort-Ermittler. Regelmäßige Arbeitszeiten sind ihm heilig. Gespielt wird er vom Hofer Andreas Leopold Schadt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Schauspieler (l-r) Andreas Leopold Schadt, Dagmar Manzel, Fabian Hinrichs, Eli Wasserscheid und Matthias Egersdörfer posieren am Rande der Dreharbeiten des Franken-«Tatorts» mit dem Titel «Das Recht sich zu sorgen» am 28.07.2015 vor dem Gasthaus Rockenbrunn bei Röthenbach an der Pegnitz (Bayern). Die zweite Ausgabe des ARD-Krimis wird am 22. Mai zu sehen sein. Foto: Daniel Karmann/dpa
Die Schauspieler (l-r) Andreas Leopold Schadt, Dagmar Manzel, Fabian Hinrichs, Eli Wasserscheid und Matthias Egersdörfer posieren am Rande der Dreharbeiten des Franken-«Tatorts» mit dem Titel «Das Recht sich zu sorgen» am 28.07.2015 vor dem Gasthaus Rockenbrunn bei Röthenbach an der Pegnitz (Bayern). Die zweite Ausgabe des ARD-Krimis wird am 22. Mai zu sehen sein. Foto: Daniel Karmann/dpa
FT: Sie haben vom "Jamaica-Feeling" bei den Dreharbeiten gesprochen. Lag's am tollen Sommer 2015?
Andreas Leopold Schadt: Ja, es war auch der Sommer. Entscheidend zum "Jamaica-Feeling" beigetragen hat aber das Produktionsteam um Andreas Senn. So fürsorglich wie er gehen nur wenige Regisseure mit den Schauspielern um. Er ließ uns viel eigenständig machen.

Senn ist Schweizer, Sie sind Franke.
Eben drum. Wenn wir Dialekt gesprochen haben, hat er nicht immer alles verstanden. Aber er hat uns vertraut.

Wie fränkisch ist der Film?
Die Region ist bei uns schon stärker präsent als in anderen "Tatorten". Und der Dialekt passt. Auch wenn sich immer mal wer beschwert, wir würden kein gscheites Fränkisch reden. Was ist gscheit? Die Hofer sprechen derber, so wie ich. Ab Coburg wird dann a weng süßlicher gefränkelt.

Wie fanden Sie Würzburg?
Das Beste waren die Bratwurst-Wraps und der 300-Gramm-Lamm-Burger bei meinem Schulfreund in Veitshöchheim.

Im neuen "Tatort" küsst Kommissarin Wanda Goldwasser eine Studentin. Ist so eine Liebelei auch was für Fleischer?
Das entscheide nicht ich. Aber Fleischer mag die Wanda. Und er glaubt, da geht noch was ...

Der nächste "Tatort" spielt in Oberfranken. Sehen wir Hof?
Ich weiß es nicht, auch wenn es mich als Hofer natürlich total freuen würde.
Die Fragen stellte
Michael Czygan.


was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren