Sie war die beste Spielerin in der Gruppe der Kinder bei den Deutschen Jugend-Skatmeisterschaften im hessischen Kirchheim, die am Montag zu Ende gingen. Für die junge Kartenspielerin aus dem mittelfränkischen Neustadt an der Aisch war es das erste große Turnier.

Die jüngsten Teilnehmer sollen laut einer Sprecherin des Deutschen Skatverbandes vor allem für das Kartenspiel begeistert werden und bekommen während der Spiele Unterstützung von Erwachsenen. Echte Titel werden demnach in dieser Altersklasse nicht vergeben.

Seit Samstag hatten rund 140 Nachwuchsspieler von 8 bis 17 Jahren in verschiedenen Altersklassen und Gruppenwertungen gegeneinander gespielt. Im nächsten Jahr wird der Wettkampf in Schierke in Sachsen-Anhalt ausgetragen.