Kleinlangheim
Polizei

A3 bei Kleinlangheim: 40-Tonner mit ungesichertem Gefahrgut gestoppt

Am Montag zieht die Polizei einen Laster auf der A3 bei Kleinlangheim aus dem Verkehr. Auf dem Anhänger waren umgekippte Kanister mit brennbarer Flüßigkeit.
Artikel drucken Artikel einbetten
Wegen ungesichertem Gefahrgut hat die Polizei einen 40-Tonner auf der A3 bei Kleinlangheim vorübergehend aus dem Verkehr gezogen. Einige Kanister mit brennbarer Flüßigkeit waren bereits umgekippt. Foto: Polizeipräsidium Unterfranken
Wegen ungesichertem Gefahrgut hat die Polizei einen 40-Tonner auf der A3 bei Kleinlangheim vorübergehend aus dem Verkehr gezogen. Einige Kanister mit brennbarer Flüßigkeit waren bereits umgekippt. Foto: Polizeipräsidium Unterfranken
Am Montagnachmittag haben Beamte der Verkehrspolizeiinspektion Würzburg-Biebelried auf der A3 bei Kleinlangheim einen 40-Tonner vorübergehend aus dem Verkehr gezogen. Grund dafür war laut Polizeiangaben unter anderem die ungesicherte Ladung von Gefahrgut.

Gegen 14.50 Uhr kontrollierten Spezialisten der Technischen Kontrollgruppe einen Sattelzug mit slowakischer Zulassung. Dabei stellten sie fest, dass die Ladung, insgesamt etwa 30 Tonnen, nicht gesichert war.

Neben ungefährlicher Fracht befanden sich mehrere Paletten mit Kanistern, voll mit ätzenden und teilweise auch brennbaren Flüssigkeiten, auf dem Auflieger. Folien, die um die Behältnisse gespannt waren, hatten dem seitlichen Druck nicht standgehalten, so dass einige Kanister der 3 Tonnen Gefahrgut schon umgekippt waren. "An eine Sicherung mit Zurrgurten war überhaupt nicht gedacht worden. Zum Glück war noch nichts ausgelaufen", heißt es in der Pressemeldung des Polizeipräsidiums Unterfranken.

Der 33-jährige Fahrer, der keinen ständigen Wohnsitz in Deutschland hat, musste eine Sicherheitsleistung hinterlegen und mehrere hundert Euro zahlen. Erst nachdem die Ladung ordnungsgemäß gesichert war durfte er die Fahrt fortgesetzen. Neben dem Fahrer müssen laut Polizei auch der Absender, der Verlader und der Verpacker mit einer Anzeige rechnen.
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren