Gunzenhausen am Altmühlsee
Wohnungsbrand

Feuer in Gunzenhausen: Rettung von Bewohnerin mit Drehleiter - Feuerwehr rückt mit 50 Einsatzkräften aus

Im mittelfränkischen Gunzenhausen ist am Mittwoch ein Feuer in einem Mehrfamilienhaus ausgebrochen. Ein 73-Jähriger zog sich bei dem Brand eine Rauchgasvergiftung zu. Eine Bewohnerin musste von der Feuerwehr mit einer Drehleiter in Sicherheit gebracht werden.
Artikel drucken Artikel einbetten
Feuer in Gunzenhausen: Nach dem Brand in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses musste die Feuerwehr mit etwa 50 Einsatzkräften ausrücken. Foto: NEWS5 / Goppelt
Feuer in Gunzenhausen: Nach dem Brand in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses musste die Feuerwehr mit etwa 50 Einsatzkräften ausrücken. Foto: NEWS5 / Goppelt

Wohnungsbrand in Gunzenhausen (Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen): Bewohner erleidet bei Feuer in Mehrfamilienhaus Rauchgasvergiftung.

Brand in Gunzenhausen: Computer fing Feuer

Am Mittwoch (25. September 2019) wurde die Feuerwehr wegen eines Wohnungsbrandes in Gunzenhausen (Mittelfranken) alarmiert. Das Feuer brach in einem Mehrfamilienhaus in der Spitalwaldstraße aus.

50 Feuerwehrleute im Einsatz

Kurz vor 13 Uhr bemerkte ein 73-jähriger Bewohner des Hauses, dass aus seinem Computer Flammen schlugen. Die verständigten Freiwilligen Feuerwehren aus Gunzenhausen, Frickenfelden, Unterwurmbach und Aha bekämpften das Feuer mit etwa 50 Einsatzkräften und konnten den Brand im ersten Obergeschoss schnell löschen.

Feuerwehr rettet Bewohnerin mit Drehleiter - 73-Jähriger mit Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus

Eine Bewohnerin aus dem zweiten Stock wurde mit der Drehleiter gerettet. Sie wurde vor Ort vom Rettungsdienst versorgt.

Der 73-jährige Bewohner der Brandwohnung kam mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung vorsorglich ins Krankenhaus. In der Wohnung entstand nach ersten Erkenntnissen ein Schaden von etwa 60.000 Euro.

Technischer Defekt als Brandursache?

Die Ansbacher Kripo hat die Ermittlungen zur Klärung der Brandursache übernommen. Nach ersten Ermittlungen gehen die Beamten des zuständigen Fachkommissariats von einem technischen Defekt am Rechner aus.

Im Landkreis Bamberg hat am Sonntag (22. September 2019) ein respektloser Autofahrer einen Feuerwehrmann angefahren. Im oberfränkischen Stegaurach war in einem Wohn- und Geschäftshaus ein Feuer ausgebrochen - die Bewohner wurden evakuiert.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.