Theilenhofen
Tiere

Tierhasser vergiftet zwölf Tiere auf Bauernhof in Mittelfranken

In Mittelfranken hat ein Unbekannter zwölf Tiere auf einem Bauernhof vergiftet. Die Polizei bittet um Hinweise.
Artikel drucken Artikel einbetten
Ein Unbekannter hat in Mittelfranken zwei Esel und zehn Hühner mit Rattengift vergiftet. Symbolfoto: pixabay.com/mvdsandep
Ein Unbekannter hat in Mittelfranken zwei Esel und zehn Hühner mit Rattengift vergiftet. Symbolfoto: pixabay.com/mvdsandep

Bereits am Donnerstag (10. Oktober 2019) wurden auf einem landwirtschaftlichen Anwesen zwölf Tiere tot aufgefunden: Eine Landwirtin fand ihre zwei Esel und zehn Hühner tot auf dem Grundstück verteilt vor - die Polizei ging zunächst davon aus, dass die Tiere vergiftet wurden. Diesen Verdacht bestätigte nun die Tierpathologie Erlangen: Im Magen der Tiere konnten Spuren von Rattengift nachgewiesen werden.

Tierquäler in Wachstein: Polizei sucht Zeugen

Wer dahinter steckt und welches Motiv der Täter haben könnte, ist noch Teil der Ermittlungen. Die Polizei Gunzenhausen hofft auf weitere Hinweise aus der Bevölkerung.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.