Gunzenhausen
Explosion

Explosion in der Nacht: Unbekannte sprengen zwei Parkscheinautomaten in Mittelfranken

Freitagnacht sind in Gunzenhausen zwei Parkscheinautomaten von Unbekannten gesprengt worden. Dabei entstanden mehrere tausend Euro Sachschaden. Geld konnten die Täter nicht erbeuten.
Artikel drucken Artikel einbetten
Unbekannte versuchten in Gunzenhausen zwei Fahrkartenautomaten zu sprengen. Dabei entstanden mehrere tausend Euro Sachschaden. Symbolfoto: Sigrid Arneth
Unbekannte versuchten in Gunzenhausen zwei Fahrkartenautomaten zu sprengen. Dabei entstanden mehrere tausend Euro Sachschaden. Symbolfoto: Sigrid Arneth

Im Stadtgebiet Gunzenhausen sprengten Unbekannte Freitagnacht (25.10.) zwei Parkscheinautomaten. Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere tausend Euro. Das berichtet die Polizei.

Gunzenhausen: Täter sprengen zwei Automaten und beschädigen diese stark

Zwischen 23.45 Uhr und Mitternacht kam es in der Waagstraße und in der Osianderstraße jeweils zu einer Explosion. Die bislang unbekannten Täter haben offensichtlich versucht, zwei Parkscheinautomaten aufzusprengen. Dadurch wurden beide Automaten stark beschädigt.

Mehrere tausend Euro Sachschaden - Täter müssen ohne Beute fliehen

Der Sachschaden beläuft sich nach erster Einschätzung auf jeweils mehrere tausend Euro. Den Tätern gelang es nicht, Bargeld aus den Automaten zu nehmen. Beamte des Kriminaldauerdienstes führten die Spurensicherung an den Tatorten durch.

Kripo Ansbach sucht Zeugen: Wer hat etwas gesehen?

Die Kripo Ansbach sucht Zeugen für die beiden Vorfälle. Der Polizei liegen Erkenntnisse vor, dass sich nach der Explosion in der Osianderstraße drei dunkel gekleidete Personen vom Tatort entfernten. Personen, die etwas im Bereich der Waagstraße oder der Osianderstraße gesehen haben, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0911 2112-3333 an die Kriminalpolizei zu wenden.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.