Bamberg
Messenger

WhatsApp: Mega-Update im Anmarsch - so bekommen Sie die neuen Top-Funktionen

WhatsApp für Android erhält mit dem nächsten Update etliche nützliche neue Funktionen. Der Haken: Nicht jeder bekommt das Update.
Artikel drucken Artikel einbetten
Das nächste Update von WhatsApp für Android hat zahlreiche nützliche Features an Bord. Leider kommt nicht jeder Nutzer in den Genuss der neuen Funktionen. Foto: Martin Gerten/dpa
Das nächste Update von WhatsApp für Android hat zahlreiche nützliche Features an Bord. Leider kommt nicht jeder Nutzer in den Genuss der neuen Funktionen. Foto: Martin Gerten/dpa
WhatsApp gleicht die Android-Version des Messengers im Rahmend es nächsten Updates an die iPhone-Version an. Für Android-Nutzer bedeutet das, dass sie künftig auf zahlreiche nützliche Funktionen zugreifen können, die bislang iOS-Usern vorbehalten waren. Neben der angepassten Nutzeroberfläche gibt es beispielsweise Änderungen bei Sprachnachrichten, Benachrichtigungen und Gruppen-Chats.

So können Sprachnachrichten vor dem Versenden endlich probegehört werden. Für unterschiedliche Kontakte lassen sich zudem unterschiedliche Benachrichtigungen einstellen: So lässt sich individuell festlegen, ob eingehende Nachrichten auf dem Sperrbildschirm auftauchen sollen oder nicht und ob bei besonders wichtigen Nachrichten ein Signalton erklingen soll. Gruppen-Chats können komplett Stumm geschaltet werden. Außerdem kann der User wählen, ob er über eingehende Nachrichten lieber optisch oder akustisch informiert werden will.


Das brauchen Sie für die neuen Funktionen

Die aktuelle Beta-Version von WhatsApp für Android enthält die Neuerungen bereits. Mit dem kommenden Update werden sie an alle berechtigten Nutzer ausgerollt. Der Haken: Lediglich Nutzer von Android 8 Oreo kommen in den Genuss der Änderungen - und die aktuellste Android-Version findet sich bislang gerade einmal auf 1 Prozent aller genutzten Geräte. Allerdings soll sie in den kommenden Monaten auf zahlreichen weiteren Smartphones aller namhaften Hersteller zum Einsatz kommen.

Wer die neuen Funktionen nutzen möchte, braucht also ein topaktuelles Smartphone mit der aktuellen Android-Version 8.0 Oreo. Es ist möglich, dass WhatsApp die neuen Funktionen zu einem späteren Zeitpunkt auch auf weiteren Smartphones mit älteren Android-Versionen verfügbar macht.