Gerolzhofen
Zeugen gesucht

Unterfranken: Lebensgefahr durch Schrauben im Maisfeld - war es ein gezielter Anschlag?

War es ein gezielter Anschlag? Ein bislang Unbekannter hat in den vergangenen Tagen mehrere Schrauben in einem unterfränkischen Maisfeld aufgehängt. Das kann nicht nur erheblichen Sachschaden anrichten, sondern sogar lebensgefährlich sein.
Artikel drucken Artikel einbetten
War es ein gezielter Anschlag? Ein bislang unbekannter hat in den vergangenen Tagen mehrere Schrauben in einem unterfränkischen Maisfeld aufgehängt.  Foto: Screenshot Twitter/Polizei Unterfranken
War es ein gezielter Anschlag? Ein bislang unbekannter hat in den vergangenen Tagen mehrere Schrauben in einem unterfränkischen Maisfeld aufgehängt. Foto: Screenshot Twitter/Polizei Unterfranken

Vor wenigen Tagen ist in Gerolzhofen im Kreis Schweinfurt ein Maishäcksler stark beschädigt worden. Wie die Polizei mitteilt, ist der Grund dafür, dass ein bislang unbekannter Täter mehrere Schrauben mittels einer Schnur an den Maispflanzen in einem Feld in der Nähe des Nützelbachs angebracht hat.

Als ein Landwirt am Dienstag das Maisfeld abernten wollte, gerieten einige Schrauben in den Häcksler. Dadurch wurde die Erntemaschine laut Polizei erheblich beschädigt. Den Schaden schätzen die Beamten auf rund 7000 Euro. Doch es könnte viel schlimmer kommen.

Kein Einzelfall - Lebensgefahr

Laut Polizei Unterfranken handelt es sich bei diesem Vorfall um keinen Einzelfall. Immer wieder werden zur Maisernte Metallgegenstände in Maisfeldern befestigt. Das ist nicht nur ärgerlich, weil die Maschinen dabei kaputt gehen können, sondern teilweise richtig gefährlich. Die Vollerntemaschinen können bestimmte Metallteile nicht erkennen. Kommen solche Teile schließlich in das Häckselwerk, kann es zu großen Schäden kommen.

Noch schlimmer könnten allerdings die Folgen sein, wenn sich Teile der Messer lösen und den Kabinenboden durchschlagen. Wie die Polizei weiter mitteilt, könnten sich Landwirte dadurch erheblich verletzen - es bestehe sogar Lebensgefahr.

Zeugen gesucht!

Die Polizei Unterfranken ruft außerdem dazu auf, dass sich Zeugen, die verdächtige Personen oder Fahrzeuge in der Zeit vom 01.08. bis 14.08.2018 im Bereich der Maisfelder am Nützelbach gesehen haben,sich bei der Polizei Gerolzhofen unter der Telefonnummer 09382/9400 zu melden.



was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren