Wie die Polizeiinspektion Schweinfurt mitteilt, wollte ein Unbekannter in der Nacht von Samstag auf den Sonntag ein Quad stehlen. Er hatte aber leider Pech, denn der Eigentümer hatte die Batterie ausgebaut, so ist der Dieb nicht weit gekommen.


Streife entdeckt Quad unweit des Tatorts


Am Sonntagmorgen fiel dem Opfer auf, dass sein an der Harald-Hamberg-Straße 60 abgestelltes Quad nicht mehr da war. Nach der Anzeigeerstattung fuhr eine Streife die Gegend ab und konnte das Gefährt im Wert von rund 1500 Euro nicht unweit des Tatorts entdecken. Es stand mutterseelenallein und verlassen an der Kreuzung der Harald-Hamberg-/zur Göteborgstraße.


Nur den Berg hinunter gerollt


Weil das Fahrzeug durch den Batterieausbau nicht fahrbereit war, hat es der Täter lediglich den Berg hinunterrollen lassen können, um es an der Kreuzung einfach wieder stehen zu lassen.