Werneck
Einsatz

Unterfranken: Undichter Gefahrgut-Lkw löst Großeinsatz und Stau aus

Ein Gefahrguttransport hat auf der A7 bei Werneck (Landkreis Schweinfurt) einen Großeinsatz der Polizei und Feuerwehr ausgelöst. Aus dem Lkw war eine brennbare Flüssigkeit ausgetreten.
Artikel drucken Artikel einbetten
Der Lkw konnte auf einem Parkplatz gestoppt werden. Symbolfoto: Armin Waigel/dpa
Der Lkw konnte auf einem Parkplatz gestoppt werden. Symbolfoto: Armin Waigel/dpa

Ein undichter Gefahrguttransporter hat einen Großeinsatz auf der A7 bei Werneck ausgelöst.

Am Donnerstagnachmittag meldete ein Autofahrer einen Gefahrguttransport auf der A 7, aus dem eine milchige Flüssigkeit heraustropfte. Eine Streife der Verkehrspolizei Schweinfurt-Werneck konnte den Sattelzug nach wenigen Minuten auf dem für den Verkehr gesperrten Parkplatz Hühnerwäldchen vor der Schraudenbachbrücke auf der A 7 anhalten.

Als Erstmaßnahme wurde Erde zum Binden der Flüssigkeit unter die Austrittstelle geschaufelt und Eimer untergestellt. Geladen hatte der kroatische Gefahrguttransport Abfall aus festen Stoffen mit entzündbarer Flüssigkeit. Die alarmierten Feuerwehren aus Rottendorf und Bergtheim dichteten die defekte Schüttluke des Aufliegers ab. Nachdem kein Gefahrgut mehr austrat, wurde der Zug zur Kreisabfalldeponie nach Wirmstal begleitet und dort sicher abgestellt. Dort wurde der Abfall auf ein anderes Fahrzeug umgeladen. Laut Polizei bestand aufgrund der geringen Menge zu keiner Zeit eine Gefahr.

Durch Schaulustige bildete sich auf der Fahrbahn ein Stau von drei Kilometern. Im Stau ereignete sich dann auch noch ein Auffahrunfall.

Erst kürzlich war es im Landkreis Schweinfurt wegen eines Brandes auf einer Deponie zu einem Großeinsatz der Feuerwehr gekommen.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.