Michelau
Unfall

Kreis Schweinfurt : Lkw verliert Hunderte Liter Diesel bei Verkehrsunfall

Auf der Strecke in Richtung Michelau ist es am Montagabend zu einem Verkehrsunfall gekommen. Mehrere hundert Liter Diesel liefen dabei aus einem verunglückten Fahrzeug aus.
Artikel drucken Artikel einbetten
Im Landkreis Schweinfurt hat sich am Montagabend ein Verkehrsunfall ereignet. Symbolbild: Ronald Rinklef
Im Landkreis Schweinfurt hat sich am Montagabend ein Verkehrsunfall ereignet. Symbolbild: Ronald Rinklef

Am Montagabend (13.05.2019) verunglückte auf der Strecke in Richtung Michelau in Unterfranken im Landkreis Schweinfurt der Fahrer eines Milchtransporters. Durch den Unfall wurde der Mann verletzt, sein Fahrzeug verlor einige hundert Liter Diesel.

300 bis 400 Liter Diesel laufen aus Lkw

Der Fahrer des Milchfahrzeuges kam etwa 500 Meter vor Ortsbeginn Michelau aus bisher unerklärlichen Gründen mit seinem Lkw nach links von der Straße ab, stieß gegen einen Leitpfosten und blieb im Straßengraben liegen. Durch den Unfall wurde der Kraftstofftank seines Lkw aufgerissen, wodurch 300 bis 400 Liter Diesel auslaufen konnten.

Die Feuerwehren Gerolzhofen und Michelau kamen mit insgesamt 32 Einsatzkräften und sicherten die Unfallstelle ab. Um das ausgelaufene Diesel kümmerte sich das verständigte Wasserwirtschaftsamt. Da der Lkw nicht mehr fahrbereit war, musste die Milch in ein anderes Milchfahrzeug umgefüllt werden. Die Schadenshöhe wird auf etwa 20.000 € geschätzt.

Der verletzte Lkw-Fahrer wurde vom Rettungsdienst vor Ort erstversorgt und anschließend in ein Krankenhaus nach Schweinfurt gebracht.

Lesen Sie außerdem auf inFranken.de: Schweinfurt: Mit über zwei Promille - Betrunkener klettert auf Dach und schläft ein

Erste Hilfe

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.