Kolitzheim
Tödlicher Unfall

19-Jähriger stirbt bei Autounfall in Franken - Jäger entdeckt Wrack mit Totem

Am Donnerstag hat sich in Franken ein Unfall mit Todesfolge ereignet. Ein 19-Jähriger verlor sein Leben. Ein Jäger entdeckte den Toten in seinem Wrack.
Artikel drucken Artikel einbetten

Tödlicher Unfall in Unterfranken am Donnerstagmorgen: Im Landkreis Schweinfurt hat sich am Donnerstag (22. August 2019) ein tödlicher Unfall ereignet. Ein 19-jähriger Autofahrer ist nach Angaben eines Sprechers des Polizeipräsidiums Unterfranken gegen einen Baum gefahren. In der Folge wurde er tödlich verletzt. Die Polizei ermittelt jetzt bezüglich der Unfallursache. Ein Sachverständiger soll die Beamten dabei unterstützen.

Kreis Schweinfurt: Jäger entdeckt Unfallauto in Böschung

Gegen 7 Uhr am Donnerstagmorgen entdeckte ein Jäger, der in seinem Jagdrevier unterwegs war, die Brems- und Schleuderspuren des Autos auf der Kreisstraße. Er fand das Unfallauto in der Böschung und wählte umgehend den Notruf. Er versuchte wohl selbst noch, Erste Hilfe zu leisten - doch der junge Mann war bereits tot, wie Polizeisprecher Christian Blößl von der Polizeiinspektion Geroldshofen bekannt gibt.

Fahranfänger prallt auf SW40 gegen Baum und stirbt

Nach ersten Erkenntnissen verlor der Fahranfänger in einer Rechtskurve zwischen Stettenmühle und Kolitzheim in Richtung Zeilitzheim die Kontrolle über seinen Wagen. In der Folge kam der 19-Jährige aus dem Landkreis Kitzingen von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Das Auto blieb in einer Böschung liegen.

Der junge Mann wurde in seinem Auto eingeklemmt und erlag noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen. Die Kreisstraße SW40 war für mehrere Stunden gesperrt.

Am Abend zuvor ereignete sich ebenfalls in Unterfranken ein schlimmer Unfall. Ein Motorradfahrer und ein Rettungswagen krachten ineinander. Der Biker schwebt in Lebensgefahr.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.