Dittelbrunn
Verkehrsunfall

Unterfranken: Zu spät gebremst und in Auto gekracht - Rollerfahrerin verletzt

In Dittelbrunn hat sich eine Rollerfahrerin bei einem Unfall verletzt. Sie bremste zu spät und krachte in ein Auto. Sie wurde glücklicherweise nur leicht verletzt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Eine Rollerfahrerin wurde bei einem Unfall in Dittelbrunn leicht verletzt. Sie krachte in ein Auto, als sie zu spät bremste. Symbolfoto: Carsten Rehder/dpa
Eine Rollerfahrerin wurde bei einem Unfall in Dittelbrunn leicht verletzt. Sie krachte in ein Auto, als sie zu spät bremste. Symbolfoto: Carsten Rehder/dpa

Eine Rollerfahrerin verletzte sich bei einem Verkehrsunfall am Donnerstagvormittag in der Hauptstraße in Dittelbrunn. Der hinzugerufene Rettungsdienst nahm die junge Frau in ein Schweinfurter Krankenhaus mit.

Gegen 10.20 Uhr bog eine 73-Jährige mit ihrem Seat Ibiza in eine Tankstelle ab, um dort zu wenden. Eine nachfolgende 19-jährige Autofahrerin verringerte deswegen stark ihre Geschwindigkeit und kam zum Stehen. Das bekam anscheinend eine nachfolgende weitere 19-Jährige auf ihrem Roller zu spät mit und stieß gegen das Heck des Mitsubishi.

Rollerfahrerin schleudert in Gegenverkehr und prallt gegen Auto

Dadurch wurden sie und ihr Roller nach links geschleudert und prallten dort gegen die Fahrerseite eines entgegenkommenden VW-Bus. Die junge Frau kam nun zu Fall und verletzte sich glücklicherweise nicht allzu schwer, wie die Polizei mitteilt.

Eine zufällig anwesende Rettungssanitäterin kümmerte sich sofort um die Gestürzte, bis der Rettungsdienst eintraf. Um ihr demoliertes Zweirad kümmerte sich später ein Familienangehöriger. Der Gesamtschaden bei dem Verkehrsunfall wird auf 6500 Euro geschätzt.

 

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.