Schweinfurt
Fußball

Heißes Pokal-Derby im Willy-Sachs-Stadion

Im Totopokal-Achtelfinale empfängt der FC Schweinfurt 05 am Mittwoch (19 Uhr) die Würzburger Kickers.
Artikel drucken Artikel einbetten
Auf seine Tore hoffen die Schweinfurter Fans: Adam Jabiri, der in seiner Karriere auch schon  bei den Würzburger Kickers unter Vertrag stand. foto2press/Frank Scheuring
Auf seine Tore hoffen die Schweinfurter Fans: Adam Jabiri, der in seiner Karriere auch schon bei den Würzburger Kickers unter Vertrag stand. foto2press/Frank Scheuring

Es ist das erste Unterfranken-Derby zwischen den beiden Vereinen seit dreieinhalb Jahren. "Natürlich rechnen wir mit einer tollen Kulisse im Willy-Sachs-Stadion. Zwar werden nicht so viele Zuschauer kommen wie zuletzt gegen Schalke 04, dennoch rechnen wir mit über 6000 Zuschauern. Das Spiel ist für beide Mannschaften sehr wichtig, will man sich für den kommenden DFB-Pokal-Wettbewerb qualifizieren. Wir erwarten ein spannendes Spiel am Mittwoch", freut sich Schweinfurts Sportlicher Leiter Gerd Klaus auf das Aufeinandertreffen.

Die Würzburger Kickers spielen aktuell in der 3. Liga, stehen dort nach sechs Spielen (drei Siege, drei Niederlagen) auf dem siebten Tabellenplatz. Mit drei Treffern ist Mittelfeldakteur Simon Skarlatidis bester Torschütze der Kickers, die beiden Stürmer Orhan Ademi und Dominic Baumann trafen je zweimal. Die von Michael Schiele trainierte Mannschaft ist mit drei Niederlagen in die neue Drittliga-Saison gestartet, konnte danach allerdings alle drei Partien gewinnen: 3:1 gegen Energie Cottbus, 4:0 in Rostock und 3:1 gegen Wiesbaden. FC-05-Trainer Timo Wenzel freut sich auf das Pokal-Derby in Schweinfurt: "Wir sind auf Grund der Tatsache, dass Würzburg eine Klasse über uns spielt der Außenseiter, aber wir spielen daheim vor unserem Fans, in unserer Festung. Wir sind im Willy-Sachs-Stadion eine Macht, das werden wir auch am Mittwoch gegen die Kickers zeigen. Wir alle wissen, was dieses Derby für den Verein, die Fans und die Umgebung bedeutet."

Das Stadion öffnet um 17.30 Uhr. Es kann sowohl auf der Niederwerrner Straße, wie auch auf dem John-F.-Kennedy-Ring auf der jeweils rechten Fahrspur geparkt werden, außerdem stehen am "Schulzentrum-West" ausreichend Parkplätze zur Verfügung. Während des Spiels wird es auf der Haupttribüne einen Info-Stand zur Aktion "Grün-Weiße Tribüne" geben. Die Stadionsitze der Haupttribüne werden in der Winterpause ausgetauscht, künftig soll die Haupttribüne in den Schnüdel-Farben Grün und Weiß erstrahlen. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, sich an dieser Aktion zu beteiligen.



Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren