Schweinfurt

Mit Luftgewehr auf Gedenkstätte geschossen

Einer oder mehrere Schützen haben die heilige Maria zwischen Geldersheim und Euerbach ins Visier genommen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Foto: Stephan Jansen dpa/lby
Foto: Stephan Jansen dpa/lby
Die Polizei Schweinfurt fahndet derzeit nach einem oder mehreren unbekannten Luftgewehrschützen. Zwischen Samstag und Montag haben der oder die Unbekannten die Gedenkstätte der heiligen Maria, die sich auf einem Flurbereinigungsweg zwischen Geldersheim und Euerbach befindet, erheblich beschädigt. Es wird von einem Gesamtschaden von mindestens 1000 Euro ausgegangen.

Nach der bisherigen Spurenauswertung geht der Sachbearbeiter davon aus, dass mit mindestens zwei verschiedenen Gewehren unzählige Male auf die Gedenkstätte geschossen worden ist. Neben der beschossenen und dadurch beschädigten Marien-Statue bekam auch die vor dem Altar betende Bernadette Statue einige Treffer ab.

Des Weiteren wurde eine Gießkanne aufgefunden, die durch mehrere komplett zerschossen worden ist. Auch den an der Gedenkstätte angebrachten Lampen und Kerzen wurden in gleicher Weise übel mitgespielt. Und zu aller Letzt wurde auch noch ein in einiger Entfernung davon angebrachtes Vogelhaus als Zielscheibe benutzt.

Wer Hinweise zu dem Vorfall rund um die Gedenkstätte abgeben kann, wird gebeten, sich bei der Schweinfurter Polizei unter der Telefonnummer 09721/2020 zu melden.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren