Schweinfurt
Attacke im Supermarkt

Supermarkt-Streit in Unterfranken: Frau rammt 48-Jährigen mit Einkaufswagen

Ein Streit am Pfandautomaten eines Supermarktes in Unterfranken ist am Samstag eskaliert. Im Zuge der Auseinandersetzung rammte eine Frau (59) ihren Einkaufswagen in den Rücken eines 48-jährigen Kunden.
Artikel drucken Artikel einbetten
Mit Einkaufswagen attackiert: Zu einer gefährlichen Körperverletzung ist es am Samstag in einem Schweinfurter Supermarkt gekommen. Symbolbild: analogicus/pixabay.com
Mit Einkaufswagen attackiert: Zu einer gefährlichen Körperverletzung ist es am Samstag in einem Schweinfurter Supermarkt gekommen. Symbolbild: analogicus/pixabay.com

Streit zwischen Supermarkt-Kunden führt zu gefährlicher Körperverletzung: Am Samstagmorgen, 20.04.2019, ist es in einem Supermarkt in der Oskar-von-Miller-Straße in Schweinfurt zu einer Streitigkeit gekommen, in deren Verlauf ein 48-Jähriger leicht verletzt wurde. Das berichtet die Polizeiinspektion Schweinfurt.

Streit am Pfandautomaten: Frau fährt mit Einkaufswagen gegen Rücken eines 48-Jährigen

Gegen 10.30 Uhr befanden sich der Geschädigte mit einem Begleiter sowie die 59-jährige Beschuldigte mit ihrer Familie im Supermarkt am Pfandautomaten. Hierbei gerieten die beiden Parteien in Streit. Die Frau holte daraufhin Schwung mit ihrem Einkaufswagen und fuhr mit diesem gegen den Rücken des 48-Jährigen.

Auch interessant: Pfandbetrug - das sind die schmutzigen Tricks der Betrüger

Der Mann wurde hierbei leicht verletzt und begab sich im Anschluss selbstständig in ärztliche Behandlung. Die Beschuldigte muss nun mit einer Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung rechnen.

Zum Thema: Supermarkt-Test: Aldi, Lidl, Rewe, Edeka und Kaufland im Preisvergleich

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren