Am Dienstagnachmittag, 25. Juli, gegen 15 Uhr haben in Schweinfurt Polizisten Marihuana bei einem 13-Jährigen festgestellt.


Junge flieht vor der Polizei

Als der Minderjährige bei einer Kontrolle des ,,Schuttberges'' die Polizisten sah, versuchte er schnellstmöglich zu flüchten. Mit Hilfe von Passanten und einem Autofahrer gelang es der Polizei den Jungen zu stoppen.
Bei der anschließend durchführten Untersuchung stellten die Beamten fest, dass der 13-Jährige im Besitz von einer geringen Menge Marihuana, sowie den dazu benötigten Rauschgiftutensilien war.

Der Schüler wurde daraufhin an seinem Vater übergeben. Die Staatsanwaltschaft, sowie das Jungendamt sind über diesen Vorfall informiert