Röthlein
Tierquälerei

Tierquälerei in Unterfranken: Kater mit Pfeil beschossen - Pfeil steckte noch im Ohr

Im Landkreis Schweinfurt ist ein Kater durch einen Pfeil verletzt worden. Als das Tier am Sonntagnachmittag nach Hause kam, steckte der Pfeil noch im Ohr des Stubentigers.
Artikel drucken Artikel einbetten
Ein Kater ist in Röthlein im Landkreis Schweinfurt mit einem Pfeil beschossen worden. Foto: Jochen Lübke/dpa
Ein Kater ist in Röthlein im Landkreis Schweinfurt mit einem Pfeil beschossen worden. Foto: Jochen Lübke/dpa

Im Laufe des Wochenendes wurde eine Hauskatze im Ortsbereich Röthlein (Landkreis Schweinfurt) durch einen Pfeil verletzt. Das berichtet die Polizeiinspektion Schweinfurt am Pfingstmontag.

Der Stubentiger kehrte am Sonntagnachmittag mit eben jenem Pfeil im Ohr steckend zu seinen Besitzern zurück. Der zugehörige Tierquäler ist bislang unbekannt. Die Polizeiinspektion Schweinfurt bittet um Hinweise unter der Telefonnummer 09721/202-0.

Kürzlich hatten in Lemgo (NRW) Unbekannte eine Katze mit einem Holzspieß durchbohrt.

 

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren