Schweinfurt
Polizeieinsatz

Mann (27) belästigt Fußgängerin (32) auf Waldweg: Spaziergängerin verhindert Vergewaltigung

Die Polizei hat am Wochenende einen Mann in Unterfranken festgenommen. Er hatte zuvor eine Spaziergängerin auf einem Waldweg belästigt.
Artikel drucken Artikel einbetten

Im unterfränkischen Schweinfurt wurde am Sonntag (10. November 2019) eine 32-jährige Frau belästigt. Auf einem Waldweg berührte sie ein Mann "unsittlich". Als eine weitere Spaziergängerin die Situation gegen 10 Uhr am Morgen bemerkte, flüchtete der Mann in Richtung Dittelbrunn. Die örtliche Polizei leitete sofort eine Fahndung ein. Diese hatte im Laufe des Sonntags Erfolg.

Schweinfurt: Verhinderte die Spaziergängerin eine Vergewaltigung?

Der 27-Jährige konnte festgenommen werden. Am Montag wurde er schließlich einem Ermittlungsrichter vorgeführt. Dieser erließ einen Haftbefehl wegen des dringenden "Verdachts der versuchten Vergewaltigung", heißt es von Seiten der Polizei. Mittlerweile sitzt er in einer Justizvollzugsanstalt (JVA).

Die Polizei hofft auf die Mithilfe der Bevölkerung, da die Ermittlungen noch andauern. Zeugen werden gebeten, sich unter 09721/2021731 zu melden.

 

Notruf: So holen Sie Hilfe

 

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.