Hambach
Einbruch

Am Präventionstag zum Einbruchsschutz: Unterfränkische Polizei schnappt Einbrecher auf frischer Tat

Ausgerechnet am Präventionstag zum Einbruchsschutz schnappte die unterfränkische Polizei einen Einbrecher auf frischer Tat.
Artikel drucken Artikel einbetten
Mehrere Stunden hatte die Polizei am Freitag in ganz Unterfranken an mehreren Infoständen über das Thema Einbruchsschutz informiert. Noch am Abend gelang ihr die Festnahme eines tatverdächtigen Einbrechers kurz nach der Tat. Symbolfoto: Rainer Fuhrmann/Adobe Stock
Mehrere Stunden hatte die Polizei am Freitag in ganz Unterfranken an mehreren Infoständen über das Thema Einbruchsschutz informiert. Noch am Abend gelang ihr die Festnahme eines tatverdächtigen Einbrechers kurz nach der Tat. Symbolfoto: Rainer Fuhrmann/Adobe Stock

Polizei nimmt am Präventionstag zum Einbruchsschutz Einbrecher auf frischer Tat fest: Mehrere Stunden hatte die Polizei am Freitag (18. Oktober 2019) in ganz Unterfranken an mehreren Infoständen über das Thema Einbruchsschutz informiert. Noch am Abend gelang ihr die Festnahme eines tatverdächtigen Einbrechers kurz nach der Tat. Das berichtet die Polizei Unterfranken.

In Einfamilienhaus eingebrochen - von Bewohnerin überrascht

Ein freistehendes Einfamilienhaus in der Straße "Am See" im Dittelbrunner Ortsteil Hambach (Landkreis Schweinfurt) hatte sich der Einbrecher für seinen Einbruch am Freitagabend ausgesucht. Über ein Fenster war er um kurz vor 20 Uhr gewaltsam in das Haus eingedrungen und entwendete Schmuck in einem hohen vierstelligen Bereich.

Bei seiner Flucht aus dem Haus traf er auf die gerade heimkehrende Hausbewohnerin, die sich geistesgegenwärtig den Täter und sein Fluchtfahrzeug sehr genau einprägte. Mit dieser guten Beschreibung gelang es der Polizei Schweinfurt einen 42-jährigen Tatverdächtigen noch in seinem Fluchtfahrzeug vorläufig festzunehmen.

Bei der Durchsuchung des Volvos stellten die Polizeibeamten einen Großteil des entwendeten Schmucks sowie verschiedene Einbruchswerkzeuge sicher.

Noch in der Nacht übernahm die Kripo Schweinfurt die weitere Sachbearbeitung. Im Anschluss an die polizeilichen Maßnahmen setzte die Polizei den Offenbacher, nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Schweinfurt, aufgrund fehlender Haftgründe wieder auf freien Fuß.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren