Laden...
Gerolzhofen
Ausflug

Kartoffelernte mit viel Gefühl

Für die Schüler des Blindeninstituts ist die Kartoffelernte mit den Volkacher Rotariern ein ganz besonderes Abenteuer.
Artikel drucken Artikel einbetten
20 Schülerinnen zwischen sieben und 21 Jahren, fünf Lehrkräfte und zwei Praktikantinnen machten sich in insgesamt drei Bussen auf den Weg von Würzburg nach Unterspiesheim, wo sie von den Rotariern empfangen wurden. Dort ging es auch gleich weiter mit Traktor und Planwagen zu einer Waldwiese und von dort zu Fuß durch den Wald, an Forellenteichen vorbei zum Kartoffelacker, wo ein Traktor mit dem Kartoffelroder im Einsatz war.

Trotz des Regens am Vortag begleitete herrlicher Sonnenschein die Aktion, so dass die eigentliche Kartoffelernte, das Einsammeln der Kartoffeln in die Körbe und das Entleeren der Körbe in den bereitgestellten Anhänger, ein Vergnügen für Groß und Klein war. Begeisterung kam auf, als eine herzförmige Kartoffel ausgegraben wurde, die natürlich jeder einmal anfassen durfte.

Auch die Kürbisse auf dem Nebenfeld hatten es den Kindern angetan, auch hier wurde eifrig geerntet. Nach dem Rückmarsch zur Wiese servierten bei strahlendem Sonnenschein Christiane und Reinhold Friedrich vom Hofladen Friedrich in Oberspiesheim bei einem zünftigen Picknick passend Kartoffelsuppe mit frischem Bauernbrot sowie Zwetschgen-, Apfel- und Streuselkuchen. Vorzüglich mundete auch der frisch gepresste Apfelsaft, der von der Kelterei Endres aus Bergrheinfeld gesponsert wurde. Zum Abschied gab es für jeden ein Säckchen mit Kartoffeln. Die Lehrer verkündeten zur Freude der Schüler, mit diesen Kartoffeln beim Schulkochen mit den Kindern ein leckeres Bauernfrühstück zuzubereiten.



Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren