Am Montag, 10. September kommt er in die Schweinfurter Stadthalle. Beginn ist um 20 Uhr. Wer Hannes Wader singen hört, hat den Eindruck, dass die Stimme des 68jährigen an Umfang, Ausdruck und Gefühl immer noch zugenommen hat. Das Programm der Tour, die er in seiner unprätentiösen Art "Konzert 2011" nennt, besteht aus vertrauten und neueren Titeln seines in Jahrzehnten gewachsenen Repertoires wie auch aus mancher Überraschung in Form von Liedern, die Hannes Wader bislang noch auf keinem seiner Alben veröffentlicht hat. Das Publikum darf sich also auf die eine oder andere Live-Premiere freuen.
Mit Hannes Wader, der dem ostwestfälischen Landproletariat, entstammt, steht einer auf der Bühne, der mit Nachdruck für Solidarität und den aufrechten Gang der "freien Bürger einer freien Republik" eintritt. Heute hier, morgen dort, und musikalisch so kraftvoll wie eh und je. red