Geldersheim
Auseinandersetzung

Attacke in Ankerzentrum: Bewohner mit abgebrochener Glasflasche verletzt

In einer Anker-Einrichtung in Geldersheim im Landkreis Schweinfurt hat ein 29-Jähriger am Dienstag (18. Juni) seinen Mitbewohner mit einer abgebrochenen Glasflasche angegriffen. Schon am Tag zuvor war es zu einem Streit zwischen den beiden gekommen.
Artikel drucken Artikel einbetten
In Geldersheim hat ein Bewohner eines Anker-Zentrums seinen Mitbewohner mit einer abgebrochenen Glasflasche verletzt. Symbolfoto: Christopher Schulz
In Geldersheim hat ein Bewohner eines Anker-Zentrums seinen Mitbewohner mit einer abgebrochenen Glasflasche verletzt. Symbolfoto: Christopher Schulz

Angriff im Ankerzentrum in Geldersheim (Landkreis Schweinfurt): Einem 29-jährigen Bewohner wird vorgeworfen, am Dienstagabend (18. Juni 2019) einen Mitbewohner mit einer abgebrochenen Glasflasche verletzt zu haben. Die Schweinfurter Polizei hat den Tatverdächtigen vorläufig festgenommen.

Ankerzentrum Geldersheim: 29-Jähriger verletzt Mitbewohner mit Glasflasche im Gesicht

Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand war es bereits am Vortag zu einem Streit zwischen dem Tatverdächtigen und seinem 26-jährigen Mitbewohner gekommen. Am Dienstagabend kurz nach 19 Uhr soll der 29-Jährige dann dessen Zimmer betreten und den Schlafenden mit einer abgebrochenen Glasflasche im Gesicht verletzt haben.

Als die ersten Streifen am Einsatzort eintrafen, fehlte von dem Angreifer zunächst jede Spur. Während der Fahndung fand ihn der Sicherheitsdienst auf dem Gelände der Einrichtung und übergab ihn den Beamten. Die folgende Nacht verbrachte der Verdächtige in einem Haftraum der Polizei. Der verletzte 26-Jährige kam ins Krankenhaus und konnte nach ambulanter Behandlung wieder entlassen werden.

Der Verdächtige befindet sich in Untersuchungshaft

Die weiteren Ermittlungen hat nun die Kriminalpolizei Schweinfurt in enger Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft Schweinfurt übernommen. Der Verdächtige wurde am Mittwochnachmittag (19. Juni) einem Ermittlungsrichter vorgeführt. Dieser ordnete wegen des dringenden Verdachts auf gefährliche Körperverletzung Untersuchungshaft an, der 29-Jährige befindet sich nun in einer Justizvollzugsanstalt.

Auch in Nürnberg ist vor Kurzem zu einer Attacke mit einer zerschlagenen Glasflasche gekommen: Ein 17-Jähriger wurde dabei von zwei Männern zunächst bedroht und dann mit einer Glasflasche verletzt.

 

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.