Dabei erging gegen den Lieferanten Haftbefehl. Der 46-Jährige, der knapp 300 Gramm Haschisch bei sich hatte (wir berichteten), als er mit dem Zug ankam, wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Gegen den 32-jährigen mutmaßlichen Abnehmer der Drogen erging ebenfalls Haftbefehl. Dieser wurde jedoch unter Auflagen außer Vollzug gesetzt. Der Beschuldigte kam anschließend wieder auf freien Fuß und kann - wie geplant - an der Familienfeier am Wochenende teilnehmen. pol