Schwebheim
Losbetrug

Dreister Betrug bei Spendenaktion in Franken: Hauptgewinne mit gefälschten Losen abgeräumt

Dreiste Betrugsmasche: Ein Mann hatte bei der Tombola des Tierschutzvereins Schwebheim Lose gefälscht und so mehrere Male den Hauptgewinn abgestaubt. Nun konnte der Täter gefasst werden.
Artikel drucken Artikel einbetten
Ein Betrüger hat in Schwebheim bei einer Tombola unrechtmäßig mehrere Gewinne abgestaubt. Symbolbild: gouv/ pixabay.com
Ein Betrüger hat in Schwebheim bei einer Tombola unrechtmäßig mehrere Gewinne abgestaubt. Symbolbild: gouv/ pixabay.com

Mit gefälschten Losen hat ein Betrüger bei der Tombola des Tierschutzvereins Schwebheim (Landkreis Schweinfurt) am Alfred-Gärtner-Platz am Sonntag den Hauptgewinn abgestaubt.

Helfer können Täter stellen: Gewinne an rechtmäßige Besitzer übergeben

Der Betrug fiel auf, als der rechtmäßige Gewinner mit seinem Los den Hauptgewinn abholen wollte.

Die Helfer der Tombola konnten sich aber glücklicherweise an den falschen Gewinner erinnern und hatten beobachtet, wie er die falschen Gewinne in sein Auto geladen hatte und weggefahren war.

Bei einer Kontrolle wurden ihm die Gewinne wieder abgenommen und den rechtmäßigen Gewinnern ausgehändigt.

Mann war offensichtlich Wiederholungstäter

Das war laut Polizei wohl nicht die erste Tat dieser Art: Bereits im letzten Jahr soll sich der Mann so den Hauptgewinn erschlichen haben. Ihm drohen nun mehrere Strafanzeigen. In Köln wird ebenfalls ein Glücksspiel-Fall vor Gericht verhandelt: Eine 26-jährige Altenpflegerin hat den Eurojackpot geknackt und 55 Millionen Euro gewonnen, doch sie bekommt kein Geld.

 

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren