Würzburg
Blechschaden

Unfall legt Würzburger Straßenbahn lahm

Drei Verletzte und Sachschaden in Höhe von 28.000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalles, der sich am Montagnachmittag an der Luitpoldstraße in Würzburg ereignet hat.
Artikel drucken Artikel einbetten
Symbolbild: Matthias Hoch
Symbolbild: Matthias Hoch
Um 14.50 Uhr fuhr ein 23-Jähriger mit seinem Pkw in Richtung Friedensbrücke. An der Kreuzung übersah der junge Mann das Rotlicht der Ampel. Im Kreuzungsbereich kollidierte er mit dem Querverkehr und schleuderte anschließend gegen ein weiteres Fahrzeug.

Die drei völlig demolierten Autos blockierten auch für eine Dreivierteldtunde die Gleise der Straßenbahn, der Schienenverkehr fiel aus, Ersatzbusse mussten eingesetzt werden. Alle drei beteiligten Autofahrer kamen zur Behandlung in ein Krankenhaus, schwer verletzt wurde glücklicherweise aber niemand.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren