Schweinfurt
Körperverletzung

Schweinfurt: Kinder schlagen mit Stöcken auf Radlerin ein

Drei bis vier unbekannte Kinder sollen am Dienstagabend in Schweinfurt mit Stöcken auf eine Fahrradfahrerin eingeschlagen und sie dabei verletzt haben. Die Polizei sucht Zeugen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Saymbolfoto: Marcus Führer/dpa
Saymbolfoto: Marcus Führer/dpa
Wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt die Polizei Schweinfurt gegen drei bis vier unbekannte Kinder beziehungsweise Jugendliche.


Sie hatten mit Stöcken auf eine vorbeifahrende Fahrradfahrerin eingeschlagen und sie dadurch leicht verletzt. Weil die Verletzte aber zunächst nach Hause fuhr und von dort aus erst die Meldung machte, verlief eine anschließende Fahndung nach den Tätern negativ.

Gegen 18.20 Uhr war die 66-Jährige mit ihrem Fahrrad auf dem "Oberen Geldersheimer Weg" unterwegs. An einer Bank, die zirka 150 Meter nach der Unterführung des John-Fitzgerald-Kennedy-Rings ist, sah sie schon von weitem mehrere junge Personen herumtoben. Als diese wiederum der Fahrradfahrerin gewahr wurden, zogen sie sich in die umliegenden Büsche zurück. Als die Frau dann etwa auf deren Höhe vorbeiradelte, sprangen die Personen plötzlich daraus hervor und schlugen mit Stöcken auf die Rentnerin ein. Total schockiert radelte die Frau danach erst heim und alarmierte von dort aus die Polizei.

Durch die Stockschläge hat sie mehrere sichtbare und schmerzhafte Striemen am Rücken und am Gesäß davongetragen. Auf Grund der einsetzenden Dunkelheit konnte das Opfer die Täter nur sehr vage beschreiben.

Sie sollen zwischen 10 und 14 Jahre alt und rund 150 bis 160 Zentimeter groß gewesen sein.Passanten, die den Vorfall eventuell beobachtet haben oder sonst sachdienliche Angaben dazu machen können werden gebeten, sich umgehend mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren