Laden...
Schweinfurt
Drogen

Polizei entdeckt Marihuana auf Privatfeier in Schweinfurt

Laute Musik und Streitigkeiten haben die Polizei in Schweinfurt zu einer Privatparty geführt. Dort wollte einer der Gäste bei der Begegnung mit den Beamten Marihuana aus dem Fenster zu werfen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Symbolfoto: Benjamin Nolte/dpa
Symbolfoto: Benjamin Nolte/dpa
In den frühen Morgenstunden des ersten Maifeiertages ist in Schweinfurt in der Engelbert-Fries-Straße die Polizei in eine private Feier geplatzt.
Auslöser des Erscheinens der Polizeibeamten waren Streitigkeiten und überlaute Musik in einer Wohnung, berichtet die Polizei.

Nachdem die Beamten die Ruhe wieder hergestellt hatten versuchte einer der Partygäste ein Tütchen mit Marihuana aus einem geöffneten Fenster zu werfen.

Die Beamten verhinderten den Wurf und stellten das Rauschgift an Ort und Stelle sicher. Da der Täter sich nicht ausweisen konnte wurde er noch vorläufig festgenommen um seine Identität zu klären. Ob er anschließend noch weiterfeierte entzieht sich der Kenntnis der Polizei, heißt es im Bericht der Beamten.