Greßthal
Unfall

Großer Einsatz für Reh bei Greßthal: Totalschaden und Fahrer verletzt

Weil ein 24-jähriger Autofahrer einem die Fahrbahn überquerenden Reh ausgewichen ist, landete er im Straßengraben und wurde dabei leicht verletzt. An seinem Audi TT entstand wirtschaftlicher Totalschaden von über 10.000 Euro.
Artikel drucken Artikel einbetten
Symbolfoto: Patrick Pleul / dpa
Symbolfoto: Patrick Pleul / dpa
Weil ein 24-jähriger Autofahrer einem die Fahrbahn überquerenden Reh ausgewichen ist, landete er im Straßengraben und wurde dabei leicht verletzt.
An seinem Audi TT entstand wirtschaftlicher Totalschaden von über 10.000 Euro.

Am frühen Montagmorgen war der 24-Jährige laut der Polizei auf der Straße 2293 von Greßthal in Richtung Fuchsstadt unterwegs. Als plötzlich von links kommend ein Reh über die Fahrbahn sprang, wich der Fahrer geistesgegenwärtig nach rechts aus. Dabei verlor er jedoch die Kontrolle über seinen Sportwagen und schleuderte in den angrenzenden Straßengraben. Dabei überfuhr er auch noch einen Leitpfosten.

Der stark beschädigte Audi musste von einem Abschleppdienst geborgen werden. Der Fahrer klagte hernach über ein Schleudertrauma und begab sich selbständig in ärztliche Behandlung, wie die Polizei berichtet,

Ein Zusammenstoß mit dem Wildtier fand nicht statt.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.