Schweinfurt
Verkehrsunfall

Geplatzter Reifen verursacht in Schweinfurt Totalschaden

Das unschöne Ergebnis eines Verkehrsunfalls in Schweinfurt: 21 000 Euro Schaden und vier demolierte Autos. Grund war vermutlich ein geplatzter Reifen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Insgesamt vier Wagen waren am Mittwoch in Schweinfurt in einem Verkehrsunfall verwickelt. Verletzt wurde zum Glück niemand. Symbolfoto: Carsten Rehder dpa
Insgesamt vier Wagen waren am Mittwoch in Schweinfurt in einem Verkehrsunfall verwickelt. Verletzt wurde zum Glück niemand. Symbolfoto: Carsten Rehder dpa
Am Mittwochabend kam es in Schweinfurt zu einem Verkehrsunfall - insgesamt waren vier Fahrzeuge in den Zusammenprall involviert. Laut Polizeiinformationen war vermutlich ein Reifenpatzer Grund für den Vorfall. Der geschätzte Gesamtschaden liegt bei etwa 21 500 Euro. Die Autofahrerin erlitt einen leichten Schock.

Kurz nach 20 Uhr fuhr eine 26-Jährige mit ihrem Seat Ibiza in Schweinfurt auf der Oskar-von-Miller-Straße stadteinwärts. Plötzlich vernahm sie einen lauten Knall und verlor gleich darauf die Kontrolle über ihr Fahrzeug. Dieser Knall wurde auch von einem in der Nähe laufenden Spaziergänger noch vernommen.

Zunächst kollidierte der Seat Ibiza mit einem am rechten Fahrbahnrand abgestellten 5er-BMW. Durch die Wucht des Aufpralls stieß der BMW gegen einen weiteren geparkten Daewoo Klan und dieser wurde noch gegen einen Alfa Romeo gewuchtet. Am Auto der Unfallverursacherin entstand ein Totalschaden.

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.