Bergrheinfeld

Fahrer auf A70 abgedrängt und geflüchtet

Am Freitagnachmittag ist bei einem Verkehrsunfall auf der Maintalautobahn ein Autofahrer in die Mittelschutzplanke abgedrängt worden. Der Verursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne seinen gesetzlichen Verplichtungen nachzukommen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Symbolbild: Matthias Hoch
Symbolbild: Matthias Hoch
Gegen 13.15 Uhr befuhr ein 33-jähriger Schauspieler mit seinem Opel die A70 in Fahrtrichtung Bamberg. Er benutzte mit seinem Pkw den linken Fahrstreifen, da er mehreren Fahrzeuge an der
Anschlussstelle Bergrheinfeld die Einfahrt auf die Autobahn ermöglichen wollte.

Ein unbekannter Fahrzeugführer fuhr zunächst mit einem schwarzen Pkw-Kombi vom Beschleunigungsstreifen auf den rechten Fahrstreifen. Unmittelbar danach überholte er noch einen vor ihm fahrenden Lkw und wechselte auf den linken Fahrstreifen. Durch diesen Fahrstreifenwechsel musste der Opelfahrer eine Vollbremsung einleiten, um einen Unfall zu verhindern. Er verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug und prallte in die Mittelschutzplanke.

Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Es entstand allerdings ein Sachschaden von etwa 2500 Euro. Wer hat den Unfall beobachtet? Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Schweinfurt-Werneck unter Telefon 09722/9444-0. pol

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren