Der Mann soll am letzten Ferientag schon einmal in einem Spielwarengeschäft auffällig geworden sein und dort Kinder angesprochen haben. Die Kripo Schweinfurt ist deshalb auf der Suche nach einem etwa 10-jährigen Jungen.

Der Mann war Mitte September in der Rückertstraße einem Mädchen gegenüber getreten. Die 9-Jährige lief daraufhin zu ihrer Mutter, die in einer Praxis wartete und erzählte ihr von dem Vorfall. Im Zuge der weiteren Ermittlungen der Kriminalpolizei Schweinfurt erhärtete sich dann der Tatverdacht gegen den 47-Jährigen. Er wurde am vergangenen Freitag durch Beamte der Schweinfurter Polizei festgenommen und einem Richter des Amtsgerichtes Schweinfurt vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl.

Wie sich bei den Ermittlungen außerdem herausgestellt hat, ist der Mann am letzten Ferientag in der Stadtgalerie schon einmal in Erscheinung getreten. In einem Geschäft für Computerspiele bedrängte er gegen 13 Uhr einen Jungen und drückte sich an ihn. Der Vorfall wurde von einem Verkäufer beobachtet, das Kind hatte den Laden bis zum Eintreffen der Polizei aber bereits wieder verlassen. Möglicherweise hat er noch andere Kinder angesprochen oder bedrängt.

Der Junge ist etwa 8-10 Jahre alt, 140 Zentimeter groß und hat eine normale Figur. Er hatte hellblonde Haare und trug eine helle Jacke sowie Jeans. Die Sachbearbeiterin der Kripo Schweinfurt, bittet weitere Geschädigte, Zeugen des Vorfalles und insbesondere die Eltern des Jungen, sich unter der Telefonnummer 09721/202-1731 zu melden. pol