Schweinfurt
2,34 Promille

Betrunkene 17-Jährige wegen Beleidigung vorübergehend festgenommen

Eine stark angetrunkene 17-jährige Schweinfurterin wurde am späten Montagabend vorübergehend in Gewahrsam genommen, nachdem sie zuvor bei einer Kontrolle die beiden Beamten massiv beleidigt hatte.
Artikel drucken Artikel einbetten
Symbolbild: Matthias Hoch
Symbolbild: Matthias Hoch
Kurz vor 22 Uhr trafen die beiden Ordnungshüter die Heranwachsende auf dem Markt an, da sie schon von weitem sichtbar alkoholisiert zu sein schien.
Im Verlauf der Identitätsfeststellung wurde sie immer ungehaltener und frecher und streckte den Beamten unzählige Male den sogenannten "Stinkefinger" entgegen. Als sie dann auf einmal weggehen wollte und sie daran gehindert wurde, verschaffte sie ihren Unmut darüber auch noch durch beleidigende Äußerungen Luft.
Daraufhin ging es für sie schnurstracks in eine Ausnüchterungszelle. Auf dem Weg dorthin wollte sie sich aber immer wieder losreißen. Nach einem kurzen Aufenthalt dort wurde sie einer älteren Schwester überstellt, die erst später erreicht werden konnte.
Ein vor der Einlieferung gemachter "Pustetest" zeigte den "stolzen" Wert von 2,34 Promille an!
Neben einer Anzeige wegen Beleidigung an die Staatsanwaltschaft ergeht auch noch ein Bericht an das zuständige Jugendamt.
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren