Laden...
Schweinfurt
Verkehr

Betrunken und unter Drogen durch Schweinfurt gerast

In den frühen Morgenstunden des Karfreitag ist in Schweinfurt in der Fritz-Drescher-Straße der Fahrer eines grünen Kleinwagens durch seine rasante Fahrweise aufgefallen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Symbolbild: Christopher Schulz
Symbolbild: Christopher Schulz
Eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Schweinfurt war im Stadtgebiet Schweinfurts unterwegs als ihr die Fahrweise des jungen Fahrers aufgefallen ist, berichtet die Polizei. Der 28-Jährige fuhr aus dem Gelände einer Tankstelle in der Fritz-Drescher-Straße mit hoher Geschwindigkeit aus. Bereits hierbei verriss er offensichtlich mehrfach sein Lenkrad, laut Beschreibung der Beamten fuhr der Pkw in "Zick - Zack - Linien".

Kurz bevor die Polizei den Mann stoppte kam der Fahrzeugführer demnach mit seinem Pkw auf die Gegenfahrbahn und kollidierte hier fast mit dem Gegenverkehr. Den Beamten gelang es das Fahrzeug anzuhalten.

Bei der anschließenden Kontrolle des Fahrers stellten sie deutlichen Atemalkoholgeruch fest. Ein durchgeführter Atemalkoholtest erbrachte einen Wert von 0,76 Promille. Doch dem war noch nicht genug. Im Pkw lag noch eine sogenannte "Crack-Pfeife". Durch an Ort und Stelle durchgeführte Tests fanden die Beamten auch eindeutige Hinweise auf einen Drogenkonsum bei dem verantwortlichen Fahrzeugführer.

Er räumte jetzt auch ein, dass er wohl auch Betäubungsmittel zu sich genommen habe. Die Folge war, dass der junge Mann eine Blutentnahme bei der Polizeiinspektion Schweinfurt über sich ergehen lassen musste.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren