Werneck

15 Asylsuchende in einem Reisebus bei Werneck aufgegriffen

Am Dienstagabend kontrollierte die Polizei auf der A7 bei Werneck einen Reisebus. Dabei entdeckte sie eine Gruppe Asylsuchender, unter ihnen sieben Minderjährige ohne Begleitung. Sie wurden in eine Jugendhilfeeinrichtung in Würzburg gebracht.
Artikel drucken Artikel einbetten
Polizei Verkehrskontrolle - Symbolfoto: Christopher Schulz
Polizei Verkehrskontrolle - Symbolfoto: Christopher Schulz
Bei einer Kontrolle am Dienstagabend auf der A 7 bei Werneck fiel einer Streife der Verkehrspolizei Schweinfurt-Werneck eine 15-köpfige Personengruppe in einem Fernreisebus nach Hamburg auf.

Bei der Kontrolle konnte sich die Gruppe gegenüber den Beamten nicht ausweisen. Im weiteren Verlauf stellte sich heraus, dass die Gruppe aus dem Nahen Osten und Ostafrika kam und sich illegal in Deutschland aufhielt. Unter ihnen waren auch sieben Jugendliche ohne Begleitung.

Noch während der polizeilichen Überprüfung baten sie um Asyl. Die Jugendlichen wurden in eine Jugendhilfeeinrichtung in Würzburg gebracht. Der Rest der Gruppe muss sich nun in der Erstaufnahmeeinrichtung in Zirndorf melden.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren