Niederwerrn
Unfall

15-Jähriger klaut in Niederwerrn Mamas Auto und fährt gegen Baum

Ein betrunkener 15-Jähriger ist in Niederwerrn (Kreis Schweinfurt) mit dem Auto seiner Mutter gegen einen Baum gefahren und ist dann geflüchtet.
Artikel drucken Artikel einbetten
Ein betrunkener 15-Jähriger hat in Niederwerrn (Kreis Schweinfurt) mit dem Auto seiner Mutter einen Unfall mit der Polizei verursacht.
Ein betrunkener 15-Jähriger hat in Niederwerrn (Kreis Schweinfurt) mit dem Auto seiner Mutter einen Unfall mit der Polizei verursacht.
In der Nacht von Freitag auf Samstag eignete sich ein 15-Jähriger das Auto seiner Mutter an und fuhr damit im Bereich Niederwerrn herum. Als er einem Streifenwagen begegnete, kam es zum Unfall. Anschließend flüchtete er und schlug nach den Beamten.

Kurz vor 05:00 Uhr am Samstagmorgen nahm ein 15-Jähriger aus dem Landkreis Schweinfurt den Autoschlüssel für den Audi seiner Mutter an sich und fuhr mit dem Auto von der gemeinsamen Wohnung davon. Die Mutter verständigte die Polizei.

Im Rahmen der Fahndung befuhr eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Schweinfurt einen Betonweg an der Wern zwischen Oberwerrn und Niederwerrn. Gegen 05:30 Uhr kam ihr auf diesem Weg von Niederwerrn aus der gesuchte Audi entgegen. In der Morgendämmerung erkannte der 15-jährige Fahrer offenbar den Streifenwagen, gab unvermittelt Gas und bog nach links in einen Feldweg ab. In der direkt danach folgenden Linkskurve kam er von der Straße ab und rutschte eine Böschung in Richtung Wern herunter. Das Fahrzeug kam schließlich mit der rechten Seite an einem Baum zum Stehen.

Der Jugendliche blieb offenbar unverletzt, denn er verließ sofort den Audi und flüchtete zu Fuß vor den herbeieilenden Beamten durch die Wern, über die angrenzenden Felder und über die Kreisstraße. Auf einem Feld zwischen Oberwerrn und Niederwerrn konnte er schließlich von weiteren Polizisten gestellt und festgenommen werden. Dabei erhob er die Fäuste und schlug nach einem Beamten. Dieser wurde leicht verletzt. Auch während des Transports zur Dienststelle wehrte er sich weiter und beleidigte die Beamten.

Der 15-jährige war leicht alkoholisiert. Es wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Die folgenden Stunden verbrachte er in Polizeigewahrsam. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis, Körperverletzung, Beleidigung, Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte, Trunkenheit im Verkehr, Unfallflucht und unbefugtem Gebrauch eines Kraftfahrzeugs.

An dem neuwertigen Audi entstand Sachschaden in Höhe von mehreren tausend Euro. Die Bergung des Fahrzeugs gestaltete sich auf Grund des unwegsamen Geländes schwierig. Die Unfallaufnahme erfolgte durch die Verkehrspolizeiinspektion Schweinfurt-Werneck.


was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren