In Schwabach starb am Donnerstag, den 10. Januar, gegen 13.50 Uhr ein 83-jähriger Mann bei einem Verkehrsunfall. Am Mittwochabend verstarb eine 67-jährige Fußgängerin ebenfalls bei einem Autounfall.

In der Wunneleite verlor der 83-Jährige vermutlich aufgrund akuter Herzprobleme die Kontrolle über sein Auto. Dabei fuhr er gegen ein geparktes Fahrzeug. Durch die Wucht des Aufpralls überschlug sich der Wagen des 83-Jährigen und blieb auf der Fahrerseite liegen.

Unfall in Schwabach war nicht Todesursache

Während die 77-jährige Beifahrerin leichte Blessuren davontrug, konnte bei dem 83-jährigen Fahrer nur noch dessen Tod festgestellt werden. Die Polizei geht davon aus, dass nicht der Verkehrsunfall an sich, sondern das Herzleiden des 83-Jährigen todesursächlich war.

Für die weiterführenden Unfallermittlungen wurde ein Sachverständiger durch die Staatsanwaltschaft hinzugezogen. An den beiden beteiligten Fahrzeugen, sowie an zwei Gartenzäunen, die ebenfalls durch den Verkehrsunfall in Mitleidenschaft gezogen wurden, entstand ein geschätzter Gesamtschaden in Höhe von 15.000 Euro.